Initiativen ergreifen, Erfahrungen sammeln, Perspektiven entwickeln – 

Auftakt am 28. Februar 2017 im DBB FORUM Berlin:

 

Die Deutsche Gesellschaft e. V. führt im Jahr 2017 gemeinsam mit dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung sechs Integrationsforen durch.

Deutschland steht mit der Aufnahme von hunderttausenden Flüchtlingen und Asylberechtigten vor einer der größten gesellschaftlichen Herausforderungen der nächsten Jahre. Dabei wird Integration nur gelingen, wenn sich die Gesellschaft inhaltlich, organisatorisch und finanziell dieser Aufgabe stellt. Die Deutsche Gesellschaft e. V. realisiert mit dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung bundesweit sechs interaktive Integrationsforen. Veranstaltungsorte sind Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Leipzig und Hamburg.

Die Integrationsforen richten sich insbesondere an Flüchtlingsinitiativen und zivilgesellschaftliche Organisationen, die sich der Herausforderung jeden Tag aufs Neue stellen, Flüchtlinge und Asylberechtigte zu integrieren.

 

Im Vordergrund stehen folgende Ziele:

  • Würdigung engagierter Initiativen
  • Vorstellung von vorbildhaften Best-Practice-Beispielen
  • Stand und Perspektiven der Integrationsarbeit in Politik und Gesellschaft
  • Erfahrungsaustausch und Besprechung von Problemlösungen
  • Information und Diskussion über Statusfragen, Familiennachzug, Unterbringung, Bildung, Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen etc.

 

Die Auftaktveranstaltung findet am 28. Februar 2017 statt.

Ort: dbb forum berlin GmbH, Friedrichstraße 169, 10117 Berlin
Zeit: 28. Februar 2017 (9.30 – 17.00 Uhr)

 

Nach einem Vortrag über „Migration und Integration – Eine politische Bewertung von Stand und Perspektiven“ stellt sich Peter Altmaier, MdB, Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben, den Fragen der Vertreter von Flüchtlingsinitiativen.

 

 

 

 

Weitere Informationen:
Integrationsforum 2017